Chancen für Arzt und Apotheker

Wissenschaftliche Rationalen für Kombi-Produkte

ArtVitum Plus

Die Rationale für die gleichzeitige Anwendung von ArtVitum und OmVitum in Form von ArtVitum Plus ergibt sich aus Ergebnissen mehrerer Studien. In einer Studie aus den USA mit 274 teilnehmenden Patienten mit Arthrose wurde gezeigt, dass der Entzündungsfaktor TNF-alpha stark erhöht ist bei  Patienten mit besonders ausgeprägten Symptomen der Arthrose. Zusätzlich zeigten diese Patienten starke degenerative Veränderungen des Gelenkspaltes. In einer Studie aus Deutschland mit insgesamt 78 Patienten mit Arthrose bzw. rheumatoider Arthritis wurde eine starke Korrelation zwischen dem TNF-alpha Spiegel und der Gelenkdegeneration bei der rheumatoiden Arthritis nachgewiesen. In 3 Studien wurde gezeigt, dass Alpha-Linoleinsäure aus Leinöl wie in OmVitum die Risikomarker cRP und TNF-alpha wie auch LDL-Cholesterin senkt. Eine Studie mit OmVitum belegt die schnelle antientzündliche Wirkung. Bereits nach 8 Tagen Einnahme wurde der Titer des Cytokines TNF-alpha um die Hälfte abgesenkt. Nach 12 Tagen war eine weitere Halbierung des Cytokin Titers zu beobachten.  Chondroitin und Glucosaminsulfat in Dosierungen wie in ArtVitum können die Symptome (z.B. Schmerz) mildern und die weitere Gelenkdegeneration bei Arthrose bremsen.  Zusätzlich zeigt eine Studie aus den USA, dass alpha-Linolensäure wie in Omvitum Knochen abbauende Prozesse unterdrückt und damit aktiv den Knochenschutz fördert.
Einzelheiten können der Dokumentationen von ArtVitum und OmVitum entnommen werden.